GÄSTEBUCH

Kommentare: 7
  • #7

    Robert L. (Freitag, 18 September 2020 12:35)

    Ich kaufe seit Jahren im Geschäft in der Schönhauser ein, und zwar Pfeifentabak.
    Heute aber (erst zum zweiten Mal) in der Prenzlauer Allee. Und das war eine Erfahrung:

    Es war zehn nach zwölf und die Sonne schien. Wie unfreundlich darf ein Verkäufer sein? Finsteres Gesicht, wendet sich direkt vor meiner Nase ab, als ich zum Tresen komme. Die Bestellung nimmt er schweigend entgegen, wobei sich die Miene keineswegs aufhellt, das Geld ebenfalls. Wechselgeld komt schweigend, mit finsterer Miene. Kein guten Tag, kein Bitte-Danke, kein Wort. Ich wohne um die Ecke, aber ich befürchte, das war mein letztes Mal in diesem Laden.
    Wenn das sein schlechter Tag war, wieso hat mich dann beim letzten Mal eine Frau ebenfalls sehr unfreundlich bedient? Einmal kann das vorkommen, zweimal in Folge ist nicht gut.

  • #6

    fluppi (Sonntag, 27 Januar 2019 11:35)

    danke

  • #5

    Nico (Sonntag, 16 Juli 2017 19:10)

    Danke Sehr.
    immer wieder gerne
    Grüße
    Nico

  • #4

    Olli (Sonntag, 24 April 2016 19:54)

    Top

  • #3

    Xyz (Montag, 28 März 2016 15:18)

  • #2

    Steve (Dienstag, 08 März 2016 04:30)

    Super, danke

  • #1

    Linda (Donnerstag, 25 Februar 2016 23:00)

    Danke für die nette Beratung vor Ort