Bestseller

Cohiba - Siglo VI
ab 27,70 € 1
Cohiba - Siglo II
ab 13,00 € 1
Fonseca No.1
ab 7,60 € 1
Cuaba Generosos
ab 7,30 € 1
Cuaba Distinguidos
ab 15,70 € 1
Cuaba Divinos
ab 6,30 € 1
Cuaba Exclusivos
ab 10,00 € 1
Cuaba Salomones
ab 21,00 € 1
Cuaba Diademas
ab 30,60 € 1
Cohiba - Siglo IV
ab 18,50 € 1
Cohiba - Siglo III
ab 16,50 € 1
Cohiba - Siglo V
ab 23,90 € 1
Cohiba - Siglo I
ab 9,90 € 1
Cohiba - Robusto
ab 20,00 € 1
Bolivar
Bolivar
Cohiba
Cohiba

Cohiba BEHIKE
Cohiba BEHIKE
Cuaba
Cuaba

Diplomaticos
Diplomaticos
El Rey del Mundo
El Rey del Mundo

La Flor de Cano
La Flor de Cano
Fonseca
Fonseca

Guantanamera
Guantanamera
H.Upmann
H.Upmann

Hoyo de Monterrey
Hoyo de Monterrey
José L. Piedra
José L. Piedra

Juan Lopez
Juan Lopez
Montecristo
Montecristo

Montecristo Open
Montecristo Open
Partagas
Partagas

Punch
Punch
Quintero
Quintero

Ramon Allones
Ramon Allones
Romeo y Julieta
Romeo y Julieta

Saint Louis Rey
Saint Louis Rey
Trinidat
Trinidat

Vegas Robaina
Vegas Robaina
Vegueros
Vegueros

La Gloria Cubana
La Gloria Cubana

Zum Schneiden, Anzünden und Rauchen der Habanos

Anschneiden

 

Der Schnitt soll genau auf der Linie erfolgen, an dem das Käppchen an das Deckblatt anschließt (bei Zigarren im figurado-Format empfiehlt man 3 mm vom Zigarrenende). Der Grund für diesen Schnitt: Es soll eine Öffnung geschaffen werden, die groß genug ist, um genügend Zugkraft zu gewährleisten; gleichzeitig soll sicher gestellt werden, dass einausreichender Teil des Zigarrenendes erhalten bleibt, um zu verhindern, dass sich das Deckblatt löst. Es gibt mehrere Werkzeuge, mit denen sich der Schnitt ausführen lässt. Das bekannteste ist die Guillotine, die eine oder zwei Klingen haben kann. Es gibt auch spezielle Zigarrenscheren. Eine andere Variante ist der Rundschneider (oder Puncher) mit einer runden Klinge: Diese schneidet einen Teil des Käppchens aus und belässt die Form des Kopfstücks unversehrt. Er ist jedoch für figurado-Formate nicht verwendbar. Zigarrenschneider in V-Form sind nicht zu empfehlen, da sie dazu neigen, das empfindliche Käppchen zu zerreißen. Man sollte auch nicht die Spitze mit einem Streichholz oder einem Zahnstocher durchstechen, da hiermit die Einlage gedrückt wird und sich ein Pfropfen bilden kann, der dann das perfekte Zugverhalten der Habano behindert. Ziehen Sie den Zigarrenring nicht ab, da Sie dabei das Deckblatt beschädigen könnten.

Anzünden

 

Zwei Dinge sind beim Anzünden einer Habano stets zu beachten: Zünden Sie Ihre Zigarre immer mit einer geruchlosen Flamme an. Verwenden Sie dazu ein Butangas- Feuerzeug, ein Zigarrenzündholz oder einen Zedernholzspan. Verwenden Sie niemals ein Benzin-Feuerzeug, ein Wachsstreichholz oder eine Kerze, da diese das Aroma Ihrer Zigarre unwiederbringlich zerstören. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um Ihre Habano anzuzünden. Nichts kann den Genuss einer Habano stärker beeinträchtigen als fehlerhaftes Anzünden oder hastiges Rauchen. Im Folgenden schlagen wir Ihnen ein besonderes Verfahren vor, das Ihnen helfen soll, das Anzünden immer auf die richtige Art und Weise vorzunehmen. Halten Sie das Fußstück (die Seite der Habano, die angezündet wird) der Habano rechtwinklig zur Flamme und drehen Sie sie solange, bis ihre Oberfläche gleichmäßig angezündet ist. Nehmen Sie die Habano zwischen Ihre Lippen und ziehen Sie gleichmäßig Luft ein, bis die Flamme an die Habano heranreicht. Halten Sie wieder etwas Abstand, etwa einen Zentimeter, zwischen der Zigarre und der Flamme. Drehen Sie die Zigarre langsam über der Flamme weiter. Blasen Sie ein wenig Luft auf den angezündeten Teil der Habano, um zu überprüfen, ob sie gleichmäßig angezündet ist.

Rauchen

 

Eine Habano sollte stets langsam geraucht werden. Raucht man sie zu schnell, überhitzt sie, was wiederum den Geschmack erheblich beeinträchtigen kann. Vermeiden Sie es, den Zigarrenrauch zu inhalieren - es handelt sich nicht um eine Zigarette. Ziehen Sie leicht an Ihrer Zigarre, bis der Rauch Ihren Mund füllt und Sie den Geschmack Ihrer Habano wahrnehmen. Entspannen Sie sich und genießen Sie die zarten Geschmacksnuancen und Aromen der Mischung dieser besonderen Zigarre. Eine Zigarre verglimmt nach einiger Zeit, wenn Sie nicht an ihr ziehen. Es ist kein Problem, Ihre Zigarre erneut anzuzünden, wenn diese ausgegangen ist. Entfernen Sie aber zuerst vorsichtig die lose Asche am Brandende - sonst wird es Ihnen schwer fallen, sie erneut anzuzünden. Man kann eine Habano mit vollem Vergnügen bis etwa zum Beginn des letzten Viertels rauchen. Machen Sie sich keine Sorgen wegen der Länge der Asche an Ihrer Zigarre und des Schicksals, das sie ereilt. Sie sollte nicht nervös abgeklopft werden, um die Asche zu entfernen, wie man es mit einer Zigarette tut. Ermöglichen Sie es Ihrer Zigarre, dass die Asche von allein abfällt - am Besten im Aschenbecher.

Der Abschied

 

Wenn der traurige Moment gekommen ist, sich von Ihrer Habano zu trennen, drücken Sie sie nicht aus. Lassen Sie sie auf dem Aschenbecher ruhen, sie geht von selbst aus. Erlauben Sie es ihr, in Würde zu vergehen.